Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen

Hamm-Westen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall mit einem Funkstreifenwagen wurde ein alkoholisierter 23-Jähriger am Sonntagmorgen, gegen 1.15 Uhr, auf der Lohauserholzstraße schwer verletzt. Ein 38-jähriger Polizeibeamter wurde als Beifahrer leicht verletzt. Er blieb dienstfähig. Der Unfallfahrer fiel Zeugen aufgrund seiner gefährdenden Fahrweise auf. Er war augenscheinlich mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinien unterwegs und überfuhr mehrere Kreuzungen trotz rotlichtzeigender Ampel. Auf der Lohauserholzstraße kam er den eingesetzten Polizeibeamten entgegen. Diese versuchten den Seat in Höhe der Wilhelm-Liebknechtstraße mit eingeschaltetem Blaulicht anzuhalten. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine Blutprobe wurde entnommen. Sein Auto wurde sichergestellt und war nicht mehr fahrbereit. Der 23-Jährige mit rumänischer Staatsangehörigkeit musste eine Sicherheitsleistung entrichten, da er in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt. Der Funkstreifenwagen war ebenfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12200 Euro. (ag)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: