Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Flüchtiger Unfallfahrer stellt sich auf der Polizeiwache

Hamm-Pelkum (ots) - Vier Stunden nachdem er sich unerlaubt von einem Unfallort entfernt hatte, stellte sich am Dienstagabend, 19. Juli, gegen 23:10 Uhr ein 17-Jähriger aus Hamm in Begleitung eines Erziehungsberechtigten auf der Polizeiwache in der Hohe Straße. Gegen 19:05 Uhr hatte er mit seinem nicht zugelassenen Kleinkraftrad in der Behringstraße/Friedhofsweg die Vorfahrt eines Opel Corsa, der von einer 41-jährigen Frau aus Hamm gefahren wurde, nicht beachtet und war mit diesem zusammen gestoßen. Danach stellte er das Kleinkraftrad am Unfallort ab und machte sich gemeinsam mit dem ebenfalls aus Hamm kommenden 18-jährigen Sozius aus dem Staub. Der Soziusfahrer konnte in der Nähe des Unfallortes von der Polizei angetroffen werden, nicht aber der Unfallverursacher. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 800 Euro, das nicht zugelassenen Kleinkraftrad wurde sichergestellt. Nachdem der 17-Jährige sich als Unfallverursacher gestellt hatte, wurden ihm wegen des Verdachtes des Führens unter Drogeneinfluss zwei Blutproben entnommen. Weiterhin stellten die Polizeibeamten fest, dass der 17-Jährige auch nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. (jo)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: