Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Auseinandersetzungen auf der Südstraße

Hamm-Mitte (ots) - Nach mehreren Körperverletzungsdelikten in der Nacht zu Sonntag, 26. Juni, auf der Südstraße sucht die Polizei die flüchtigen Täter. Ein 37-jähriger Mann wurde am Sonntag, 26. Juni, auf der Südstraße von zwei Unbekannten angegangen und durch eine Stichverletzung schwer verletzt. Gegen 2.20 Uhr traf er im Tüt-Ei auf die Tatverdächtigen. Diese schlugen mehrfach auf den Hammer ein und liefen dann in unbekannte Richtung davon. Kurze Zeit später bemerkte der 37-jährige die Stichverletzung. Er muss sich in einem Krankenhaus stationär behandeln lassen. Lebensgefahr besteht nicht. Die Flüchtigen sind etwa 1,80 Meter groß und hatten schwarze Haare. Sie können nicht näher beschrieben werden. Eine weitere Auseinandersetzung ereignete sich gegen 3.30 Uhr im Pirates. Hier wurde ein 24-jähriger Hammer von einem Unbekannten geschlagen und verletzt. Der flüchtige Täter ist etwa 1.75 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt und stark übergewichtig. Er trug eine kurze, helle Hose, ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Kappe. Gegen 4 Uhr wurde dann ein 34-Jähriger in Höhe des Santa-Monica-Platzes von mehreren Unbekannten traktiert. Durch Schläge und Tritte wurde er leicht verletzt. Der Hammer ließ sich in einem Krankenhaus ambulant behandeln. Die Täter sind vermutlich Osteuropäer, können aber nicht näher beschrieben werden.

In allen Fällen bittet die Polizei Hamm um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02381 916-0. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: