Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Großkontrolle Drogen im Straßenverkehr

Stadtgebiet Hamm (ots) - Sich unter Drogeneinfluss hinters Steuer zu setzen, ist gefährlich und kein Kavaliersdelikt. Genauso wie beim alkoholisierten Fahren ist die Gefahr von Unfällen dabei sehr groß. Deshalb führte die Polizei Hamm am Donnerstag, den 17. März, eine Großkontrolle gegen die Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss durch. Die Beamten hielten an der Dortmunder Straße, in Höhe der Bezirksverwaltungsstelle in Herringen, insgesamt 105 Fahrzeuge an. Dabei gingen ihr acht Autofahrer ins Netz, die unter Rauschgifteinfluss unterwegs waren. Bei allen waren Blutproben fällig und in einem Fall wurde der Führerschein sichergestellt. Gegen sieben Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt und in einem Falle erfolgte die Vorlage einer Strafanzeige. Alle Betroffenen mussten anschließend ihren Weg zu Fuß fortsetzen. Wegen Verstößen, wie Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes oder technischer Mängel, gab es fünf Verwarngelder. In einem Fall wurde wegen eines verbotswidrigen Handybenutzens ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Weiter wurden vier Strafverfahren wegen des verbotswidrigen Mitführens von Waffen - und des unerlaubten Drogenbesitzes ( 0,2 Gramm) eingeleitet. Die Aktion lief von 13:00 Uhr bis etwa 17:30 Uhr. Sie erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW. Dort werden Fortbildungsseminare zu dem Thema durchgeführt. Insgesamt 16 Seminarteilnehmer waren mit ihrem Leiter nach Hamm gekommen. Mit Unterstützung der hiesigen Kollegen erprobten sie ihr erworbenes Wissen erfolgreich in der Praxis. (str)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: