POL-HAM: Lkw-Fahrer tritt um sich

Hamm-Rhynern (ots) - Offenbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke oder Drogen stehend, gebärdete sich am Freitag, 4. März, gegen 20.35 Uhr ein 29-jähriger Lkw-Fahrer aus Hannover. Auf dem Gelände des Möbelhauses Finke war er mit seinem 7,5-Tonner zunächst eine Böschung hinaufgefahren und hatte seinen Lkw dort festgefahren. Als er von einem Mitarbeiter des Möbelhauses darauf angesprochen wurde, trat er diesem mehrfach gegen das linke Bein. Anschließend setzte sich der 29-Jährige wieder in seinen Lkw und verhielt sich teilnahmslos. Gegenüber der um Hilfe gebetenen Polizeistreife verweigerte er jede Form der Mitarbeit bis hin zur Verweigerung seiner Personalienangaben. Er wurde aufgefordert, den Lkw verlassen, woraufhin er mit erhobenen Fäusten auf einen Polizeibeamten zuging und versuchte, diesen zu schlagen. Der Polizeibeamte konnte dem Schlag ausweichen. Der 29-Jährige wurde daraufhin gefesselt, wobei er sich der Maßnahme widersetzte, was ihm zu guter Letzt einen Schlafplatz im Polizeigewahrsam einbrachte. Ihm wurden auf Anordnung der Polizei zwei Blutproben durch den Polizeivertragsarzt entnommen. Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. (jo)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: