Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Zwei Blutproben nach Verkehrsunfall

Hamm-Mitte (ots) - Ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch, 24. Februar, gegen 17:20 Uhr auf der Viktoriastraße in Höhe Marienstraße ereignet. Ein 20-jähriger Mann aus Hamm befuhr mit seinem Fahrrad die Viktoriastraße in Richtung Westen. Hierbei transportierte er auf dem Gepäckträger sitzend einen 19-jährigen Mann aus Hamm, als der Radfahrer von einer 59-jährigen Pkw-Fahrerin aus Gelsenkirchen mit ihrem Opel überholt wurde. Im gleichen Moment soll der Radfahrer einen Linksschlenker gemacht haben, prallte gegen den Pkw und kam zu Fall. Der "Gepäckträgermitfahrer" wurde hierbei leicht verletzt. Die beiden Männer verhielten sich in der Folge sehr aggressiv, traten mehrfach gegen den Pkw und beschädigten diesen erheblich. Der Radfahrer und sein Mitfahrer standen augenscheinlich unter Alkoholeinfluss; zudem räumte einer von ihnen noch den Genuss eines Joints am Vortage ein. Ihnen wurde je eine Blutprobe entnommen. Der entstandene Schaden an dem Pkw wird auf 4000 Euro, an dem Fahrrad auf 20 Euro geschätzt. (jo)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: