FW-MH: Gebäudebrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gemeldeter Gebäudebrand am Sonntagmorgen in Heißen Gegen 08:25 Uhr wurde der ...

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Kriminalpolizei sucht Geschädigte von Wohnungseinbrüchen

Hamm (ots) - Nach der erfolgreichen Arbeit der Ermittlungsgruppe Faust, möchte die Kriminalpolizei des Rheinisch Bergischen Kreises nun anhand von Fotos aufgefundenes Diebesgut wieder den Geschädigten zuordnen. Es handelt sich bei den rund 400 sichergestellten Gegenständen überwiegend um Schmuck. Drei Täter konnten im Rahmen der Ermittlungen, die von der Polizei Bochum und dem Landeskriminalamt unterstützt wurden, festgenommen werden. Die Spur führte auch zu zwei Tatorten in Hamm. Am 17. Juni wurde in ein Zweifamilienhaus an der Goldbrinkstraße eingebrochen. Einen Tag später war ein Einfamilienhaus an der Urnenfeldstraße das Ziel. Es ist möglich, dass in diesem Zusammenhang noch weitere Einbrüche in Hamm verübt wurden. Geschädigte, die auf den veröffentlichten Bildern ihr Eigentum wiedererkennen, werden gebeten sich unter der Rufnummer 02202 205-0 direkt bei der Polizei RheinBerg zu melden.(wid)

Unter dem folgenden Link finden sie die ursprüngliche Pressemeldung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62459/3233654

Unter diesem Link gelangen sie auf die Bildergalerie der Internetseite des RBK: https://www.polizei.nrw.de/rheinisch-bergischer-kreis/artikel__12885.html

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/
Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: