POL-HAM: Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Hamm (ots) - Durch seine unsichere Fahrweise fiel ein 21-Jähriger am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr auf der Werler Straße der Polizei auf. Nachdem er mit seinem VW Scirocco zweimal auf die Gegenfahrspur geraten war, baten die Beamten ihn zum Alkoholtest. Der Hammer musste zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Die gleichen Folgen trafen einen 26-jährigen Jetta-Fahrer aus Hamm. Er war am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf der Alleestraße angehalten worden, weil er mit dem Handy telefonierte. Der Motorradpolizist bemerkte bei der Kontrolle den Alkoholgeruch. Drei Autofahrer mussten am Samstag zur Blutprobe, weil bei ihnen der Verdacht auf Drogeneinfluss am Steuer besteht. Ein 43-jähriger Münsteraner hatte zudem keinen Führerschein. Der fehlte auch einem 68-jährigen Hammer, der am Samstag gegen 15 Uhr mit einem Mercedes auf der Johannes-Rau-Straße unterwegs war. Der Versuch, sich mit dem Führerschein eines Bekannten auszuweisen, schlug fehl: Sein Auto blieb stehen.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: