POL-HAM: Enkeltrickbetrüger weiterhin aktiv

Hamm (ots) - Enkeltrickbetrüger versuchen weiterhin, an das Geld von Hammer Senioren zu kommen. Erfolg hatten sie auch deshalb nicht, weil einige der Angerufenen durch eine Zeitungsveröffentlichung gewarnt waren. Am Dienstag meldeten sich bei der Hammer Polizei fünf ältere Menschen aus verschiedenen Stadtteilen. Bei allen hatte vormittags ein angeblicher Enkel angerufen und dringend um Geld gebeten. In zwei Fällen waren es 18000 Euro für ein Auto. Glücklicherweise fiel bisher keiner der Senioren darauf herein. Die Polizei rät, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen meldet. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Durch einen Gegenanruf unter der bisher bekannten und benutzten Nummer kann man sich darüber versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Familiäre oder finanzielle Verhältnissen sollten niemals am Telefon preisgegeben werden. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: