Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Ehepaar fällt nicht auf Enkeltrick herein

Hamm (ots) - 78000 Euro wollte sich ein angeblicher Enkel am Montag, 11. Januar 2016, von einem 81-jährigen Hammer leihen. Gegen 14.15 Uhr rief der Unbekannte an. Wofür er den Betrag so dringend benötigt, wollte er erst später beim Kaffee erzählen. Der Senior gab den Hörer an seine Frau weiter und kontaktierte per Handy sein Geldinstitut. Dort warnte man ihn vor der Betrugsmasche des Enkeltricks und riet zu einer sicheren Legitimation des Verwandten. Die verweigerte der Anrufer und legte prompt auf. Vorher hatte bereits die 79-jährige Ehefrau im Gespräch gemerkt, dass ein Fremder am anderen Ende der Leitung war. Die Polizei rät, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen meldet. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Durch einen Gegenanruf unter der bisher bekannten und benutzten Nummer kann man sich darüber versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Familiäre oder finanzielle Verhältnissen sollten niemals am Telefon preisgegeben werden. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/
Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: