Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Zwei Kilo Amphetamin bei Schwerpunkteinsatz sichergestellt

Hamm (ots) - Etwa zwei Kilogramm Amphetamin und 80 Gramm Marihuana stellte die Polizei Hamm am Freitag in einer Gaststätte an der Dortmunder Straße sicher. Anlass war ein gemeinsamer Einsatz zur Kriminalitätsbekämpfung mit der Stadt und dem Zoll zur Erhöhung der Sicherheit in den Stadtbezirken. In der Zeit zwischen 16 Uhr und 24 Uhr kontrollierten über 50 Einsatzkräfte im Stadtgebiet Gaststätten, Spielhallen, Teestuben und Wohnhäuser. Insgesamt überprüften sie 97 Personen an 16 Objekten. Auch der Szenetreff im Nordring wurde einbezogen. In der Lange Straße nahmen Polizeibeamte einen 57-Jährigen fest, der per Haftbefehl gesucht wurde. Da er die geforderten 900 Euro nicht bezahlen konnte, sitzt er nun 45 Tage hinter Gittern ab. Wegen des Verdachts des illegalen Glücksspiels stellte die Polizei fünf Spielautomaten sicher. Die Mitarbeiter der Stadt versiegelten zwei Wettautomaten und stellten einen Verstoß gegen die Stadtsatzung fest. Der Zoll leitete zwei Bußgeldverfahren ein. In einer Gaststätte fanden die Beamten einen Schlagring, zudem gab es noch zwei kleinere Drogenfunde. Diese Schwerpunkteinsätze werden regelmäßig durchgeführt. Neben den erzielten Resultaten setzt die Polizei auch auf die abschreckende Wirkung.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: