Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Handtaschendiebin zog ohne Beute ab

Hamm-Mitte (ots) - Opfer eines versuchten Handtaschenraubes wurde eine 63-jährige Frau aus Hamm am Samstag, 8. November, auf der Oststraße. Sie befand sich dort gegen 11 Uhr in Höhe eines Hörgeräte-Geschäftes, als sie plötzlich einen Ruck an ihrer Handtasche bemerkte. Die 63-Jährige drehte sich um und sah, wie eine unbekannte Frau versuchte, die über der Schulter hängende Handtasche gewaltsam zu entreißen. Dieses gelang der Diebin aber nicht. Ihr Opfer hielt die Handtasche fest. Daraufhin gab die Unbekannte ihr Vorhaben auf und lief zu Fuß in Richtung Pauluskirche davon. Die Flüchtige ist zirka 1,70 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt und vermutlich Osteuropäerin. Sie hatte schwarze, glatte, schulterlange Haare und trug einen roten, knöchellangen Rock mit goldfarbenem Saum. Die Seniorin blieb unverletzt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: