Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts nicht bestätigt

Hamm-Herringen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Hamm: Nach den Ermittlungen wegen der tätlichen Auseinandersetzung am 6.3.2014 in Hamm-Herringen hat sich der Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts nicht bestätigt. Die Geschädigte wurde nicht erheblich verletzt. Sie befindet sich zwar noch im Krankenhaus, musste jedoch nicht operiert werden. Die Beschuldigte wurde aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Zuständige Staatsanwältin ist Sandra Lücke, 0231 926-26221

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle-hamm@unitybox.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: