Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Verstärkte Alkoholkontrollen zur Karnevalszeit

Hamm (ots) - Die Hammer Polizei weist darauf hin, dass sie zur diesjährigen Karnevalszeit wieder verstärkt Alkoholkontrollen durchführt. Wer betrunken fährt, riskiert nicht nur den Verlust seines Führerscheins. Er gefährdet auch leichtfertig sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Zudem gibt es in jedem Fall eine satte Geldbuße. Nach einer feucht-fröhlichen Feier sollte jeder das Auto oder Zweirad stehen lassen und mit Bus, Bahn oder Taxi nach Hause fahren. Ein paar Stunden Schlaf reichen danach nicht aus, um wieder nüchtern zu werden. Auch der Restalkohol am nächsten Morgen kann Folgen haben. Schon bei 0,3 Promille ist der Führerschein weg, wenn man fahruntauglich ist oder einen Verkehrsunfall baut.

Im Jahr 2013 überprüfte die Hammer Polizei zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch insgesamt 2600 Autofahrer. Davon mussten zirka 900 pusten, acht wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten behielten sechs Führerscheine ein. Gegen zwei Fahrer wurde wegen Alkohol ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Es gab einen Verkehrsunfall mit Sachschaden, bei dem Alkohol im Spiel war.

Auch in diesem Jahr können Alkoholsünder nicht mit Nachsicht der Polizei rechnen, denn Alkohol am Steuer ist zu keiner Zeit ein Kavaliersdelikt.(bs)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle-hamm@unitybox.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: