Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Radlerin trank während der Fahrt Bier und stürzte

Hamm (ots) - Während der Fahrt trank eine 42-jährige Radfahrerin am Samstag, gegen 18 Uhr, auf der Tulpenstraße aus einer Bierflasche. Dabei war sie auf dem Gehweg ohne Licht unterwegs. Als sie einen Streifenwagen sah, stürzte sie. Glücklicherweise verletzte sich die Hammerin nicht. Ein Alkoholtest verlief positiv, so dass sie zur Blutprobe musste. Am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, fiel ein weiterer Radfahrer auf dem Hohefeldweg auf. Auch bei dem 40-Jährigen war wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eine Blutprobe fällig. Ein Autofahrer ging der Polizei bei einer Alkoholkontrolle am Sonntag um 14 Uhr auf der Werler Straße ins Netz. Der 49-jährige Honda-Fahrer musste seinen Führerschein abgeben. Das gleiche Schicksal ereilte einen 51-jährigen Mazda-Fahrer auf der Münsterstraße. Mit Folgen verlief die vermutliche Trunkenheitsfahrt eines 49-jährigen Hammers: Er war auf der Kreuzung Hohenhöveler Straße/Marinestraße in einen Vorfahrtunfall verwickelt. Nach positivem Alkoholtest muss er nun auf seinen Führerschein verzichten. Es entstand Sachschaden. Im Verlauf des Wochenendes hielt die Polizei noch zwei Autofahrer und einen Rollerfahrer an, die ohne Führerschein fuhren.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle-hamm@unitybox.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: