Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Mobile Täter im Visier - Maßnahmen der Polizei Hamm

Hamm (ots) - Im Rahmen des bezirksweiten Schwerpunkteinsatzes "Mobile Täter im Visier" kontrollierte die Hammer Polizei heute mit gut 90 Beamten an sechs Stellen im Stadtgebiet. Dabei überprüften die Einsatzkräfte 349 Fahrzeuge und 306 Personen. Sie durchsuchten 28 Autos und nahmen fünf Personen fest.

Auf der Rastanlage Rhynern-Süd gerieten gegen 15.30 Uhr zwei vermutlich rumänische Männer und ein weiterer mit ungeklärter Staatsangehörigkeit in die Großkontrolle. Bei einem der drei fanden die Polizisten ein gestohlenes Handy. Gegen die zweite Person lagen mehrere Aufenthaltsermittlungen und ein Vernehmungsersuchen aus Bayern vor. Nach ihrer Vernehmung wurden diese beiden Männer im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Der Dritte im Bunde wies sich mit einem gefälschten italienischen Führerschein aus. Er blieb vorläufig festgenommen

Gegen 16.45 Uhr wurde am selben Ort eine weiterer Mann aufgrund eines Haftbefehls festgenommen. Ihm hat ein Steuervergehen begangen. Nachdem er die geforderten 1040 Euro bezahlt hatte, konnte er seines Weges ziehen. Ein bulgarischer Staatsbürger bezahlte einen Haftbefehl in Höhe von 940 Euro.

Ein Niederländer fiel auf, weil er sein Auto unter Drogeneinfluss fuhr. Beim waren eine Blutprobe und eine Sicherheitsleistung fällig.

Zusätzlich zu den Großkontrollen berieten Kriminalbeamte an der Mobilen Wache zum Thema "Einbruchschutz". Sie waren von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr in vier Stadtteilen präsent.(ub)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 / 916 1006
E-Mail: pressestelle-hamm@unitybox.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: