Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Schwerer Verkehrsunfall fordert sechs Verletzte und hohen Sachschaden

Wiehl (ots) - Am Samstag gegen 18:10 Uhr kam es in Wiehl-Mühlhausen auf der K48 (Auf der Bliebach) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 20-jähriger Wiehler von Marienhagen kommend in Richtung Mühlhausen mit einem Transporter nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf die Gegenverkehrsspur. Dabei kollidierte er frontal mit dem PKW einer Wiehlerin (40). Auf deren PKW fuhr noch ein weiterer Wiehler (34) mit seinem PKW auf, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Der Fahrer des Transporters und seine beiden 19- und 20-jährigen Mitfahrer aus Wiehl wurden schwer verletzt. Die Wiehlerin und ihre ebenfalls im Fahrzeug befindliche 13-jährige Tochter wurden ebenfalls schwer verletzt. Der nachfolgende PKW-Fahrer wurde leicht verletzt. Alle Personen wurden auf die umliegenden Kliniken verteilt, die PKW-Fahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen werden. Alle Fahrzeug wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden, wobei der Transporter zur Erforschung der Unfallursache sichergestellt wurde. Es entstand ein Gesamtschaden von annähernd 60.000 Euro.

Die Straße "Auf der Bliebach" musste für ca. 3 Stunden zur Unfallaufnahme und für die anschließende Fahrbahnreinigung gesperrt werden.

Am Einsatzort waren insgesamt 6 Rettungswagen, 4 Notärzte, 1 Hubschrauber und die beiden Löschgruppen von Bomig und Marienhagen eingesetzt. Darüber hinaus wurde der Einsatz von 10 Polizeibeamten und Beamtinnen bewältigt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Leitstelle
Telefon: 02261 8199-625
Fax: 02261 8199-607
E-Mail: leitstelle.gummersbach@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: