Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Drogensünder aus dem Verkehr gezogen

Oberbergischer Kreis (ots) - Die Polizei hat am Wochenende mehrere Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die augenscheinlich Drogen konsumiert hatten.

Am Sonntagabend (26.6.) um 22:50 Uhr beendeten die Ordnungshüter die Fahrt eines 23-jährigen Hückeswageners. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Fürstenbergstraße in Hückeswagen zeigte der Pkw-Fahrer körperliche Symptome nach kürzlichem Drogenkonsum. Auf Nachfrage der Beamten, gab der 23-Jährige zu, vor Fahrtantritt zwei Joints konsumiert zu haben.

In der Hohenfuhrstraße in Radevormwald endete am Samstag (25.6.) um kurz nach 2 Uhr die Fahrt eines 30-jährigen Remscheiders. Auch dieser Pkw-Fahrer zeigte auffällige körperliche Symptome, die den geschulten Blicken der Beamten nicht entgingen. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht.

Offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln war am Sonntag (26.6.) ein 22-jähriger Mofa-Fahrer unterwegs. Eine Streifenwagenbesatzung stoppte den Waldbröler um 14:20 Uhr in der Bahnhofstraße in Waldbröl. Er gab den Konsum von Cannabis zu.

Bereits am Samstag (25.6.) kontrollierte die Polizei in der Gummersbacher Straße in Gummersbach einen 23-jährigen Pkw-Fahrer. Der Gummersbacher machte einen Drogenschnelltest, der positiv verlief.

Alle Beschuldigten mussten Blutproben abgeben und blicken nun einem Strafverfahren entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: