POL-GM: Waggon in Brand gesetzt

Wiehl (ots) - Starke Rauchentwicklung bemerkte heute Morgen (12.09.), um 06:00 Uhr ein Zeuge im Wilhelm-Grümer-Weg in Wiehl. Die stammte von einem Eisenbahnwaggon der Rhein-Sieg-Bahn, der auf einem dortigen Nebengleis abgestellt war. Unmittelbar nach Beendigung der Löscharbeiten durch die Feuerwehr, nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Hierbei wurde festgestellt, dass der Waggon mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert war. Zurzeit steht die Gemeinde Wiehl in Verhandlungen mit dem Betreiber der Rhein-Sieg-Bahn bezüglich der Nutzung von Zügen als Notunterkunft. Aufgrund dessen ist nicht auszuschließen, dass die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund hat. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Jürgen Dzuballe
Telefon: (+49)02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: Juergen.dzuballe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: