Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Ins Schleudern geraten

Gummersbach (ots) - In Lantenbach ist am Dienstag (5.5.) ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten. Um 18 Uhr fuhr der Kölner aus Derschlag kommend auf der L 337 in Richtung Lantenbach. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet dort auf den unbefestigten Seitenstreifen. Anschließend verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte gegen die Leitplanke, touchierte einen Baum und kam schließlich auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs zum Stehen. Der 52-Jährige verletzte sich durch den Unfall leicht. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Pkw entstand nicht unerheblicher Sachschaden; er musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: