Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Verkehrsdelikte im Südkreis

Gummersbach/Bergneustadt (ots) - Weil eine 62-jährige Frau aus Gummersbach am frühen Samstagnachmittag (29.11.) auf der Hückeswagener Straße in Windhagen gestürzt war, rückte ein Rettungswagen zur medizinischen Hilfe aus. Als die Sanitäter sich um die Frau kümmern wollten, verweigerte sie jedoch sämtliche Hilfe und beabsichtigte, mit ihrem Auto davonzufahren. Die deutlich alkoholisierte Frau wurde bis zum Eintreffen der Polizei erfolgreich an ihrem Vorhaben gehindert. Da sie nach eigenen Angaben zuvor mit ihrem Auto unterwegs gewesen war, ordneten die Beamten eine Blutprobe an und stellten den Führerschein der 62-Jährigen sicher. Ein Alkotest hatte zuvor einen Wert von über 1,1 Promille ergeben.

1,34 Promille zeigte das Alkotestgerät am späten Samstagabend bei einem 29-jährigen Autofahrer aus Bergneustadt an. Der Mann war um kurz vor 23 Uhr auf der Kölner Straße seiner Heimatgemeinde von einer Polizeistreife angehalten worden. Der Fahrer musste in der Folge eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Weil die Beamten im Fahrzeug des 29-Jährigen zudem noch einen Schlagring aufgefunden hatten, erweiterte sich das eingeleitete Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr um einen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Eine 48-jährige Frau aus Gummersbach blickt seit dem frühen Sonntagmorgen einem Bußgeldverfahren und einem Fahrverbot entgegen. Sie war um 1:40 Uhr auf der Dieringhauser Straße in eine Polizeikontrolle geraten. Da ein Drogenvortest bei ihr positiv ausfiel, musste auch sie zur Blutprobe antreten.

Zu viel des guten Weins hatte auch eine 27-jährige Autofahrerin aus Much verköstigt, wie sich bei einer Verkehrskontrolle auf der Kölner Straße in Rebbelroth am frühen Sonntagmorgen zeigte. Mit 0,66 Promille lag auch sie außerhalb der gültigen Rechtsnorm und musste die Ordnungshüter auf die Wache begleiten, wo sie eine beweiskräftige Atemalkoholmessung durchführte. Ein Verfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Leitstelle
Telefon: (+49)02261/8199-625
Fax: 02261/8199-607
E-Mail: leitstelle.gummersbach@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: