Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Flucht endete nach kurzer Verfolgungsfahrt Beifahrer sprang aus rollendem Pkw

Nümbrecht (ots) - Der Überprüfung durch die Polizei entziehen wollte sich ein 34-jähriger Ruppichterother Pkw-Fahrer in Nümbrecht. Der 34-Jährige beschleunigte seinen Pkw gestern Abend (18.11.), um 18:00 Uhr im Zentrum von Nümbrecht als er den Streifenwagen erblickte. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt hielt der Pkw an. Noch während des ausrollens sprang der Beifahrer aus dem Fahrzeug und flüchtete. Im Pkw verblieben der Fahrer und ein weiterer Mitfahrer, ebenfalls aus Ruppichteroth. Bei der Überprüfung der Personen und des Fahrzeugs wurde schnell klar, warum sich das Trio der Kontrolle entziehen wollte. Der Pkw war nicht zugelassen, die Kennzeichen die an dem Audi angebracht waren, lagen als gestohlen ein. Im Kofferraum befanden sich weitere gestohlene Kennzeichen, sowie mehrere Autoradios, dessen Herkunft noch geklärt werden muss. Der leicht alkoholisierte Fahrer verfügte über keine Fahrerlaubnis, zudem besteht der Verdacht, dass er Drogen zu sich genommen haben könnte. Die Beamten ließen dem Fahrer eine Blutprobe entnehmen, beschlagnahmten den Pkw samt Inhalt und leiteten ein umfangreiches Strafverfahren ein. Bei dem flüchtigen Beifahrer handelt es sich vermutlich um einen 31-jährigen Ruppichterother. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Jürgen Dzuballe
Telefon: (+49)02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: Juergen.dzuballe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: