Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Drei Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Radevormwald (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 02.15 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger mit einem PKW die Elberfelder Straße. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte bei dem Remscheider starke Gleichgewichtsstörungen fest, welche auf den vorherigen Genuss von Betäubungsmitteln zurückzuführen waren. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Ebenfalls auf der Elberfelder Straße stellten Polizeibeamte anlässlich einer Verkehrskontrolle gegen 23:30 Uhr am Samstagabend bei einem 19-Jährigen PKW-Fahrer vorherigen Drogenkonsum fest. Der 19-Jährige musste die Beamten zu einer Blutprobenentnahme begleiten und es wurde eine Strafanzeige erstattet.

Am Sonntag, gegen 00.35 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife einen 29-jährigen PKW-Fahrer auf der Elberfelder Straße. Da bei dem Fahrzeugführer Anzeichen auf vorherigen Konsum von Betäubungsmitteln vorlagen, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher den Verdacht bestätigte. Dem 29-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde eine Strafanzeige erstattet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Leitstelle
Telefon: (+49)02261/8199-625
Fax: 02261/8199-607
E-Mail: Leitstelle.Gummersbach@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/gummersbach



Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: