Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Imponiergehabe endete im Krankenhaus

Waldbröl (ots) - Schwer verletzt musste ein 18-jähriger Kradfahrer am Montag (10.3.) nach einem Verkehrsunfall in Waldbröl ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Fahrer fuhr um 17:30 Uhr mit seiner Kawasaki auf der Straße "Auf der Kirchenhecke". Zu dieser zeit befand sich eine größere Zahl Jugendlicher auf der dortigen Mauer. Zeugen berichteten den aufnehmenden Polizeibeamten, dass der junge Mann wie ein Stuntman das Vorderrad seines Krads in die Luft brachte und nur auf dem Hinterrad weiterfuhr. Bei diesem Manöver verlor der 18-Jährige die Kontrolle über sein Gefährt und fuhr auf das vor ihm fahrende Auto einer 60-Jährigen auf. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Das Krad rutschte glücklicherweise nicht in Richtung der anwesenden Jugendlichen sondern in die Hecke. An beiden Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/gummersbach

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: