Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Überholvorgang mit Überschlag Fahrer schwer verletzt

Unfall

Morsbach (ots) - Der Überholvorgang eines 22-jährigen Pkw-Fahrers endete heute Morgen (05.03.), um 06:30 Uhr mit einem Überschlag des Fahrzeugs und einem schwer verletzten Fahrer. Der 22-jährige Wissener befuhr die L 324 aus Richtung Wissen kommend in Richtung Morsbach - Volperhausen. Auf einem geraden Teilstück der L 324 überholte der Wissener zwei Fahrzeuge. Im Übergang des geraden Teilstücks in eine lang gezogene Rechtskurve beabsichtigte der 22-Jährige den Überholvorgang abzuschließen, indem er wieder auf seine Fahrspur einscherte. Hierbei geriet er ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er touchierte in der Folge mit der rechten Fahrzeugseite einen Baum, wodurch der Pkw aber nicht die eingeschlagene Fahrspur verließ. Nach etwa 20 Metern prallte der Wagen dann mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen weiteren Baum. Durch diesen Zusammenstoß wurde der gesamte vordere Achsbereich und der Motorblock abgerissen und das Fahrzeug herumgeschleudert. Achse und Motorblock schleuderten in den linksseitigen Straßengraben, während der Rest des Pkw nach weiteren 20 Metern nochmals gegen einen Baum prallte und schlussendlich auf dem Dach liegend, in dem Wald neben der Fahrbahn zum Stillstand kam. Der Fahrer wurde schwer verletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Jürgen Dzuballe
Telefon: (+49)02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: Juergen.dzuballe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/gummersbach

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: