Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Dreimal forderte die Polizei gestern Autofahrer zu einer Blutprobe

Oberbergischer Kreis (ots) - Ein 36-jähriger Bergneustädter geriet am Donnerstag (16.1.) zur Mittagszeit in der Straße "Am Stadtwald" in Bergneustadt in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten stellten sofort drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogentest vor Ort bestätigte den Verdacht. Der 36-Jährige musste daraufhin eine Blutprobe abgeben; die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Deutlich alkoholisiert war der Fahrer eines Audi, den Polizeibeamte gestern (16.1.) um 13 Uhr auf der Kölner Straße in Gummersbach anhielten. Sie führten bei dem 44-Jährigen einen Alkoholtest durch, der einen Wert von 1,5 Promille ergab. Im Krankenhaus musste der Audifahrer eine Blutprobe abgeben; die Polizei stellte seinen Führerschein sicher.

Auf der Leppestraße in Marienheide fiel ein 68-jähriger VW-Fahrer auf, weil er immer wieder in Schlangenlinien auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geriet. Die Polizei hielt den Mann an und führte einen Alkoholtest durch. Bei einem Wert von 1,16 Promille war eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins fällig.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/gummersbach

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: