Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: 100.000 Euro Sachschaden nach Lkw-Unfall

Dahlem (ots) - Ein geschätzter Sachschaden von 100.000 Euro entstand an einem Sattelzug nach einem Unfall auf der Bundesstraße 51, zwischen Schmidtheim und Dahlem. Gegen 4.40 Uhr befuhr der 55-jährige Fahrer aus Kerpen die Bundesstraße in Richtung Autobahn. Ein anderer Lkw überholte den Sattelzug, wobei dieser nach Angaben des Fahrers zu früh nach rechts einscherte. Er musste seinen Sattelzug abbremsen. Auf glatter Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und rutschte über die Gegenfahrbahn zunächst gegen die Leitplanke. Diese durchbrach er und fuhr eine Böschung hinunter. Gestoppt wurde der Lastzug schließlich durch mehrere Bäume. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Sattelzug entstand Totalschaden. Bis 10.00 Uhr musste eine Fahrspur der Bundesstraße gesperrt werden, da das Heck des Sattelzuges auf die Fahrbahn ragte. Danach war die Bundesstraße für etwa eine Stunde wegen Bergung des Fahrzeugs voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Bezüglich des überholenden Lkw konnte der Fahrer keine Angaben machen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle Polizei Euskirchen
Telefon: 02251 799 203
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/euskirchen

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Das könnte Sie auch interessieren: