Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Lang ersehnte Verstärkung eingetroffen 17 Polizeimeister/-innen vereidigt

Bundespolizeidirektion München: Lang ersehnte Verstärkung eingetroffen
17 Polizeimeister/-innen vereidigt
Freuen sich auf ihren ersten Einsatz bei der Bundespolizeiinspektion München.

München (ots) - Mehr Personal gibt es seit heute (29. Februar) für die Bundespolizeiinspektion München. Siebzehn Absolventen der Laufbahnausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst, die heute vereidigt wurden, verstärken künftig die Kollegen im Streifendienst.

17 frisch ernannte Polizeimeisterinnen und -meister werden künftig die Kollegen der Schwerpunktdienststelle Bundespolizeiinspektion München unterstützen. Alle siebzehn von ihnen wurden heute Morgen bei einer Feierlichkeit in kleiner Runde vom Leiter, Polizeidirektor Jürgen Vanselow, begrüßt. Die Neulinge legten ihren Diensteid ab und wurden in die Begebenheiten der Großstadtinspektion eingewiesen.

"Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen". Mit dem in § 64 Bundesbeamtengesetz geregelten Wortlaut bekundeten die Beamtinnen und Beamten ihre Loyalität gegenüber unserer Verfassung und den geltenden Gesetzen.

Alle siebzehn Beamte, darunter zwei junge Frauen, werden im Kontroll- und Streifendienst eingesetzt. In den zurückliegenden zweieinhalb Jahren haben sie sich in umfangreicher Ausbildung die Befähigung eines Bundespolizisten erworben. Künftig werden sie im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich in und um München eingesetzt.

Inspektionsleiter Vanselow gratulierte zur bestandenen Laufbahnprüfung. Der Polizeidirektor garantierte den Neulingen einen "interessanten Job mit spannenden Herausforderungen". Er setze dabei auch "auf einen hohen Stellenwert der Teamarbeit, den es im täglichen Streifendienst -gerade an einem Einsatzbrennpunkt wie dem Münchner Hauptbahnhof - stets aufs Neue zu beweisen gilt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: