Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei München startet einjährige Erprobung mobiler Videoüberwachung (Bodycam)

München (ots) - Pressetermin: 18.02.2016, 10:30 Uhr Ort: Hauptbahnhof München, Schalterhalle

Die Bundespolizeiinspektion München lädt alle Medienvertreter zum Start der Erprobung mobiler Videoüberwachung (Bodycam) zu einem Pressetermin ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Der Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion München, Polizeidirektor Jürgen Vanselow, informiert mit Mitarbeitern über Ziele und Hintergründe der Erprobung mobiler Körperkameras. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und Bildmaterial von einer Bundespolizeistreife mit Bodycam zu fertigen.

Der Termin findet in der Schalterhalle, Nähe Durchgang zum Querbahnsteig statt. (Änderungen vorbehalten)

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: