Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Auf dem Weg in den Urlaub - Geldbörse im Zug vergessen

Nürnberg (ots) - Eine junge Frau hat auf dem Weg in die Ferien, Mittwochnacht (20. Mai), ihre Geldbörse im ICE vergessen. Bundespolizisten durchsuchten den Zug und fanden die Brieftasche.

Vom Flughafen Nürnberg aus verständigte eine 24-Jährige Münchnerin gegen zwei Uhr die Bundespolizei. Sie teilte mit, dass sie auf der Anreise ihre Geldbörse im Intercity von München nach Nürnberg vergessen habe. Eine Streife der Bundespolizei durchsuchte den Zug in der Abstellanlage. Dabei fanden die Beamten die Brieftasche mit Papieren, Führerschein und 500 Euro Bargeld. Noch kurz vor dem Abflug nach Ägypten informierten die Beamten die 24-Jährige, dass die Börse aufgefunden und nichts entwendet wurde.

Erleichtert konnte die Münchnerin ihre Reise in den Urlaub antreten. Nach ihrer Rückkehr kann sie ihre Brieftasche bei der Dienststelle der Bundespolizei wieder abholen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Gigl
Bundespolizeiinspektion Nürnberg
Bahnhofsplatz 6 - 90443 Nürnberg
Telefon: 0911 20 55 51 104
E-Mail: bpoli.nuernberg.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg mit Ihren circa 250
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist mit 16.082 qkm die flächenmäßig
größte Bundespolizeiinspektion in Bayern. Sie betreut mehr als 1.820
Bahnkilometer mit 306 Bahnhöfen und Haltepunkten. Ihr
bahnpolizeilicher Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Landkreis
Forchheim im Nordosten bis zum Landkreis Neu-Ulm im Südwesten und
umfasst auch die Schnellfahrstrecke Nürnberg - Ingolstadt. Ihr
gehören die Bundespolizeireviere in Augsburg, Ansbach und Ingolstadt
an.
Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg hat die Aufgabe, auf dem Gebiet
der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes Gefahren für die
öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die den Benutzern,
den Anlagen oder dem Betrieb der Bahn drohen oder beim Betrieb der
Bahn entstehen oder von den Bahnanlagen ausgehen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: