Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Schwarzfahrer an Flucht gehindert Bundespolizist und Zugbegleiter überwältigen 16-Jährigen

München (ots) - Ein zum Dienst fahrender Bundespolizist musste am Mittwoch (8. Januar) einen Zugbegleiter unterstützen. Gemeinsam gelang es, einen Schwarzfahrer, der körperliche Gewalt anwendete, an der Flucht zu hindern.

Es war kurz nach 06:15 Uhr als ein Zugbegleiter einen 16-jährigen Mazedonier in der Regionalbahn 59141, auf dem Weg von Pfaffenhofen/Ilm nach München kontrollierte. Der Jugendliche konnte keinen Fahrschein vorweisen und machte trotz Belehrung falsche Angaben zur Person. Der Zugbegleiter bat einen, auf dem Weg zum Dienst befindlichen 58-jährigen Bundespolizisten um Unterstützung. Als die Regionalbahn in Petershausen stoppte und Reisende ein- und ausstiegen, wollte der 16-Jährige flüchten um sich weiterer polizeilicher Maßnahmen zu entziehen.

Bundespolizist und Zugbegleiter stellten sich ihm gemeinsam in den Weg. Der Mazedonier konnte trotz körperlicher Attacken an der Flucht und dem Verlassen des Zuges gehindert werden. In München warteten dann die informierten Kollegen am Bahnsteig. Es kam zu keinen Verletzungen. Gegen den 16-Jährigen wird nun wegen Leistungserschleichung und versuchten Betrug sowie Körperverletzung ermittelt.

Der Einsatz des zum Dienst fahrenden Bundespolizisten zeigt einmal mehr, wie wichtig die uniformierten Kollegen in den Zügen sind. Selbst wenn sie "nur" zum Dienst fahren, können sie sich innerhalb kürzester Zeit "in den Dienst versetzen" und einschreiten.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: