Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Güterzug kollidiert mit Oberleitung

BPOL-KS: Güterzug kollidiert mit Oberleitung
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Wehretal-Hoheneiche (Werra-Meißner-Kreis) (ots) - Ein mit Neuwagen beladener Güterzug ist gestern Abend, gegen 22 Uhr, bei Wehretal-Hoheneiche mit der Oberleitung der Bahnstrecke Bebra-Göttingen kollidiert. Aus bisher ungeklärter Ursache erfasste der Zug in Fahrtrichtung Norden die Leitung und riss diese auf einer Länge von rund 200 Metern herunter. Personen kamen nicht zu Schaden. Zwei Strommasten knickten infolgedessen um.

Hoher Sachschaden

Am Zug und an zahlreichen Neuwagen entstand ein erheblicher Sachschaden. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest und muss noch ermittelt werden.

Die Bahnstrecke war seit dem Unfall beidseitig gesperrt. Ab heute Morgen, 4 Uhr, wurde ein Gleis in Richtung Süden wieder freigegeben. Die einseitige Sperrung dauert aktuell noch an. Die genauen Ausmaße der Behinderungen für den Bahnverkehr stehen noch nicht fest.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gibt es keine Hinweise für ein Fremdverschulden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: