Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Handy weg! - Beim Aussteigen aus dem Zug bestohlen

BPOL-KS: Handy weg! - Beim Aussteigen aus dem Zug bestohlen
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Gießen (ots) - Opfer von Taschendieben wurde gestern Abend (11.09.2016) eine 36-Jährige im Bahnhof Gießen. Die Frau aus Ehringshausen (Landkreis Gießen) war auf der Rückreise von Westerland. Bei der Ankunft in der Universitätsstadt, gegen 18.30 Uhr, schlugen die Taschendiebe zu.

Beim Aussteigen aus dem Zug (IC 2375) zeigten sich die Diebe hilfreich beim Tragen ihres Koffers. Sie lenkten die Frau offensichtlich ab und stahlen ihr Smartphone aus der offenen Handtasche. Der Schaden wird mit rund 700 Euro angegeben.

Personenbeschreibung:

Nach Aussagen der Geschädigten soll es sich bei den Dieben um zwei nordafrikanische Männer gehandelt haben. Beide waren zirka 170 cm groß und sprachen englisch und französisch. Einer der Männer hatte dunkle Haare ("Undercut-Frisur") mit gegelten Haaren. Auffällig war ein Gips am linken Unterarm. Der andere trug eine Basecap und eine Sonnenbrille.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: