Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Streithähne bedrohen sich mit Messer und Bierflasche

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Gießen (ots) - Zu einer wechselseitigen Bedrohung zwischen zwei Männern kam es am vergangenen Sonntagabend, gegen 20 Uhr, im Bahnhof der Universitätsstadt. Ein 49-Jähriger aus Gießen geriet mit einem 30-jährigen Ladenbesitzer (beide Deutsche) in Streit, weil es offenbar zu Unstimmigkeiten wegen einer Leergutannahme kam.

Als der Streit eskalierte, soll der ältere der Männer seinen Kontrahenten mit einer Bierflasche bedroht haben. Dieser hätte versucht sich mit einem Messer zu wehren. Daraufhin flüchtete der 49-Jährige. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Beide Männer erstatteten wenige später Strafanzeige im Bundespolizeirevier.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen beide Männer ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugenhinweise sind unter der Tel. 0561/81616-0 bzw. über die kostenfreie Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über Internet www.bundespolizei.de erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: