Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Fahrraddiebe flüchten - Beute zurückgelassen

Marburg (Kreis-Marburg-Biedenkopf) (ots) - Opfer eines versuchten Fahrraddiebstahles wurde gestern ein 28-Jähriger aus Marburg. Der Mann hatte sein Mountainbike vom Hersteller Norco, Typ Range, im Wert von rund 2800 Euro, an der Abstellanlage im Bahnhof der Universitätsstadt abgestellt und mit einer Kette gesichert.

Als der Besitzer gegen 14 h mit dem Bus zum Bahnhof zurückkehrte, entdeckte er zwei osteuropäische aussehende Männer, welche offensichtlich sein Fahrrad schoben.

Darauf angesprochen stritten die Männer ab, das Rad gestohlen zu haben. Als der 28-Jährige die Polizei rief, flüchteten die mutmaßlichen Fahrraddiebe in Richtung Innenstadt.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: 1. Täter ca. 16-18 Jahre alt, sprach deutsch mit Akzent, dunkle kurze Haare, trug eine blaue Sportjacke, blaue Jeans, schwarzes Basecap. Zudem führte er eine blaue Sporttasche mit sich.

2. Täter: ca. 16-18 Jahre alt, sprach deutsch mit Akzent, längere lockige Haare, trug blaue Trainingsjacke und sehr knappe Shorts.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: