BPOL-KS: Intercity mit Steinen beworfen - Scheibe gerissen

Kassel (ots) - Bislang Unbekannte haben gestern Nachmittag, gegen 17.00 Uhr, einen Intercity aus Richtung Süden, kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, mit Steinen beworfen.

Ein Wurfgeschoss beschädigte die Seitenscheibe eines Waggons. Das betreffende Abteil musste aus Sicherheitsgründen geräumt werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Eine Zeugin informierte den Lokführer, der daraufhin die Bundespolizei verständigte.

Der Zug konnte seine Fahrt bis Hannover anschließend nur mit verminderter Geschwindigkeit fortsetzten. Danach sollte die Scheibe provisorisch gesichert werden, sodass der Intercity dann wieder mit regulärer Geschwindigkeit fahren konnte.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: