Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Prügelei im Bahnhof endet im Krankenhaus

BPOL-KS: Prügelei im Bahnhof endet im Krankenhaus
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Kassel (ots) - Zu einer Prügelei zwischen zwei Männern kam es gestern Vormittag gegen 10 Uhr im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Die Kontrahenten, im Alter von 36 und 42 Jahren, gerieten nach Angaben eines Zeugen heftig in Streit. Als die Argumente ausgingen, flogen die Fäuste.

Der Jüngere wurde dabei so schwer an der Schulter verletzt, dass er anschließend im Elisabeth-Krankenhaus versorgt werden musste. Der 42-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf.

Nach Zeugenaussagen soll der 36-Jährige eine Eisenstange weggeworfen haben, danach sei er geflüchtet. Ob diese auch bei der Schlägerei benutzt wurde, ist noch offen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Zeugenhinweise sind unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über Internet www.bundespolizei.de erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: