BPOL-KS: Bundespolizei nimmt Kofferdieb fest Mögliche Diebstahlopfer gesucht!

BPOL-KS: Bundespolizei nimmt Kofferdieb fest

Mögliche Diebstahlopfer gesucht!
Festnahme; Quelle: Bundespolizei

Marburg/Gießen (ots) - Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen haben am vergangenen Sonntagabend (14.2.) einen mutmaßlichen Kofferdieb festgenommen. Ein 22-jähriger Wohnsitzloser aus Rumänien wurde von Zeugen beobachtet, als er im Intercity 2375, zwischen Marburg und Gießen, mit dem Koffer von anderen Reisenden den Wagen verlassen wollte.

Kurz entschlossen verfolgte ein Zeuge den Tatverdächtigen. Ein anderer Fahrgast, der ebenfalls auf den Mann aufmerksam wurde, schloss sich an. Beide Zeugen stoppten den 22-Jährigen und ermahnten ihn, das Gepäck anderer Leute gefälligst stehen zu lassen.

Die Sache schien zunächst erledigt. Doch kurze Zeit später bemerkte einer der Zeugen, dass der Verdächtige wiederholt zum Gepäck anderer Reisender griff und verständigte über den Zugbegleiter die Bundespolizei.

Bei der Ankunft in Gießen nahmen Bundespolizisten den mutmaßlichen Dieb fest.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Gegenüber dem Beamten sagte der Rumäne, dass er auf der Durchreise nach Amsterdam sei. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 22-Jährige wieder frei.

Diebstahlopfer gesucht!

Geschädigte konnten bisher nicht ermittelt werden. Mögliche Diebstahlopfer, die am Valentinstag, 14. Februar, im Intercity (IC) 2375 (Hamburg-Karlsruhe) unterwegs waren, werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 oder bei der bundesweiten Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: