BPOL-KS: Automat beschädigt - Aus Frust Kabel durchtrennt

BPOL-KS: Automat beschädigt -  Aus Frust Kabel durchtrennt
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Kassel (ots) - Offenbar aus Frust und Langeweile hat ein 23-Jähriger aus Kassel in der vergangenen Nacht (2.2.), gegen 3 Uhr, einen Passbildautomaten im Kasseler Hauptbahnhof beschädigt.

Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel waren zur Nachtzeit im Kasseler Hauptbahnhof zufällig auf Streife, als sie auf den Mann aufmerksam wurden.

Aus kurzer Entfernung beobachteten die Polizisten den 23-Jährigen beim Hantieren hinter dem Automaten. Als die Bundespolizisten den Mann ansprachen, hatte er das Stromkabel in der Hand und den Seitenschneider in der Jackentasche.

Nach kurzen Ausredeversuchen räumte er die Tat schließlich ein. Auf die Frage der Beamten, warum er das Stromkabel durchtrennt habe, antwortete der 23-Jährige, "Ich wollte nur Frust ablassen!".

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Sein Tatwerkzeug wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: