BPOL-KS: Automatenknacker gescheitert - 12.000 Euro Sachschaden

BPOL-KS: Automatenknacker gescheitert - 12.000 Euro Sachschaden
Brandspuren an Automatenöffnungen; Quelle: Bundespolizei

Felsberg-Wolfershausen (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) - Ohne Beute, dafür mit einem Sachschaden von rund 12.000 Euro, endete der Aufbruchsversuch am Fahrkartenautomaten am Bahnhaltepunkt Felsberg-Wolfershausen. Ein Bahnmitarbeiter stellte gestern Mittag die Beschädigungen fest und verständigte die Bundespolizei. Die genaue Tatzeit muss noch ermittelt werden.

Nach bisherigen Ermittlungen wurde durch die Tat niemand verletzt.

Bislang Unbekannte versuchten offensichtlich durch Entzünden eines vorher eingefüllten Gasgemisches den Automaten aufzusprengen. Die erhoffte Wirkung blieb jedoch aus.

Es entstand lediglich ein Brandschaden. Hierdurch kam es vordringlich im Geräteinnern zu erheblichen Beschädigungen. Die Bargeldbehälter blieben unbeschädigt. Der Automat kann nicht weiterverwendet werden und wird ausgetauscht.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Servicenummer 0800/6888000 oder über Internet www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: