Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Rauchkörper in Bahnunterführung gezündet

Gießen (ots) - Fußballanhänger der Begegnung Dortmund gegen Bremen haben letzten Samstag, gegen 21:45 Uhr, beim Umstieg im Bahnhof Gießen in der Unterführung und im Bereich der Treppen an Gleis 2 verbotenerweise Rauchkörper gezündet.

Die Unterführung war zu dem Zeitpunkt stark von Reisenden frequentiert. Verletzt wurde nach bisherigen Ermittlungen niemand. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Zeugenhinweise sind erbeten unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über Internet www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: