Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bundespolizei greift drei 16-jährige Afghanen auf

Fulda (ots) - Drei 16-Jährige aus Afghanistan wurden gestern Mittag von Beamten des Bundespolizeireviers in Fulda aufgegriffen. Bei der Feststellung ihrer Identität erzählten sie den Beamten, dass sie vor etwa einem Monat über den Irak, die Türkei nach Südeuropa gekommen seien.

Ein Unbekannter hätte ihre Ausweispapiere vernichtet und von jedem 1000 US-Dollar für Schleusung verlangt. Die drei Jugendlichen, die ohne Gepäck unterwegs waren, wurden nach den polizeilichen Maßnahmen in die Obhut des Fuldaer Jugendamtes gegeben.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat in allen drei Fällen ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Schleusung und der unerlaubten Einreise eingeleitet. Der Fokus der Ermittlungen liegt nach wie vor auf den Schleusern.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: