Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Auf Rausschmiss folgten Kratzer im Gesicht

Fulda (ots) - Eine 32-Jährige aus Fulda wird verdächtigt in der Nacht von Montag auf Dienstag dem Besitzer eines Restaurants im Bahnhof Fulda das Gesicht zerkratzt zu haben.

Wie der 41-jährige Gastronom der Bundespolizei mitteilte, besteht schon seit Jahren ein Hausverbot für die Frau. Als die 32-Jährige wiederum im Restaurant auftauchte wurde sie erneut vor die Tür gesetzt.

Hierbei soll die Fuldaerin handgreiflich geworden sein und dem Gastwirt das Gesicht zerkratzt haben. Nach der Attacke sei sie geflüchtet.

Der 41-Jährige erstattete anschließend Strafanzeige bei der Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: