Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Frau mit drei Promille hatte großen Schutzengel

BPOL-KS: Frau mit drei Promille hatte großen Schutzengel
Unfallstelle am Bahnsteig; Quelle: Bundespolizei

Bebra (Kreis Hersfeld-Rotenburg) (ots) - Eine stark betrunkene 44-Jährige aus Rotenburg ist am Freitagabend, gegen 21 Uhr, bei einem Sturz am Bahnsteig 8 im Bahnhof Bebra zum Glück nur leicht verletzt worden. Nach Zeugenaussagen wollte die unter Alkoholeinfluss stehende Frau mit einer Bierflasche in der Hand in eine bereits angefahrene Cantusbahn steigen. Dabei ist sie ausgerutscht und zwischen Zug und Bahnsteigkante geraten. Der Lokführer der Bahn hatte von dem Unfall nichts bemerkt.

Wie durch ein Wunder erlitt die Frau lediglich Schürfwunden an den Beinen. Ein Zeuge alarmierte Polizei und Rettungsdienst und half der Frau zurück auf den Bahnsteig.

Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren eine Streife der Polizei Rotenburg und der Bundespolizeiinspektion Kassel zum Unfallort. Die ebenfalls alarmierte Besatzung eines Rettungswagens versorgte anschließend die 44-Jährige.

Die zuerst eingetroffene Rotenburger Polizei stellte bei der Frau einen Alkoholwert von drei Promille fest. Die Bahnstrecke war wegen des Vorfalls für rund 30 Minuten gesperrt.

Fünf Güterzüge erhielten leichte Verspätung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 44-Jährige ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau zu deren Wohnung gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: