Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Mann bewirft Zugbegleiter mit Bierflasche

Marburg/Lahn (ots) - Zum Glück unverletzt blieb letzten Samstagabend ein 51-jähriger Zugbegleiter im Bahnhof Marburg nach einem missglückten Bewurf mit einer Bierflasche. Kurz vor Abfahrt des Regionalexpresses am Gleis 5, Richtung Treysa, blockierte ein 35-Jähriger aus Cölbe mit seinem Fuß die Zugtür. Der mehrfachen Aufforderung über Lautsprecher, die Tür freizugeben, folgte er nicht.

Als er schließlich vom Zugbegleiter direkt angesprochen wurde, schleuderte der 35-Jährige plötzlich die volle Bierflasche in Richtung des Bahnmitarbeiters. Nur mit einem geschickten Ausweichmanöver konnte der 51-Jährige dem Wurfgeschoss ausweichen.

Die verständigten Bundespolizisten konnten den Werfer noch am Bahnsteig antreffen. Die Personenüberprüfung ergab, dass der 35-Jährige aus Cölbe kein Unbekannter bei der Polizei ist. Er war bisher wegen mehrerer Gewaltdelikte und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten.

Gegen den Mann hat die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 35-Jährige wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: