Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Kupferdiebe stehlen Erdungskabel - Bundespolizei ermittelt

Wabern (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) - Insgesamt 14 Erdungskabel von Oberleitungsmasten an der Bahnstrecke zwischen Wabern und Felsberg-Gensungen haben bislang Unbekannte demontiert und gestohlen. Der entstandene Gesamtschaden wird mit rund 3000 Euro angegeben. Ein Bahnmitarbeiter hatte den Diebstahl gestern (13.02.2014) bemerkt und die Bundespolizei verständigt. Die genaue Tatzeit steht nicht fest.

Hinweis der Bundespolizei: Werden Masterden entfernt, ist am betroffenen Oberleitungsmast bei einem Spannungsüberschlag oder Kurzschluss keine sichere Spannungsableitung zur Fahrschiene mehr gegeben. Dadurch können im Radius von zirka zehn Metern um den betroffenen Oberleitungsmast für die sich dort aufhaltenden Personen lebensgefährliche Spannungen auftreten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise auf die Täter sind erbeten unter 0561/81616 - 0, bzw. über die kostenfreie Servicenummer 0800 - 6 888 000 sowie über das Internet www.bundespolizei.de .

In diesem Zusammenhang appelliert die Bundespolizei an alle Bürgerinnen und Bürger, verdächtige Personen auf oder an Bahnanlagen rund um die Uhr der Bundespolizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: