Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bundespolizist mit Afghanistan-Spange ausgezeichnet (-1- Bild zum Download)

BPOL-KS: Bundespolizist mit Afghanistan-Spange ausgezeichnet

(-1- Bild zum Download)
Bildunterschrift: v.l.n.r.: Präsident Manfred Lohrbach, Matthias Tasche, Polizeioberrätin Sonja Koch-Schulte; Quelle: Bundespolizei

Kassel (ots) - In einer kleinen Feierstunde verlieh heute der Präsident der Bundespolizeidirektion Koblenz, Manfred Lohrbach, im Auftrag des Bundesministeriums des Inneren, die Afghanistanspange in Silber an Polizeihauptmeister Matthias Tasche von der Bundespolizeiinspektion Kassel.

Im Rahmen des bilateralen Projektes "German Police Project Team" hat der 35-Jährige vom Oktober 2012 bis November 2013 überwiegend afghanische Polizisten ausgebildet. Sein Einsatzort lag im Nordosten Afghanistans, im Camp in Mazar-e Sharif.

Darüber hinaus hat der Polizeihauptmeister aus Kassel auch ehrenamtlich in sozialen Projekten mitgewirkt. Matthias Tasche hat sich, mit Unterstützung des Vereins "Lachen-Helfen e.V.", insbesondere für den Bau eines Kindergartens im Norden von Mazar-e Sharif eingesetzt. Durch das Projekt soll eine Betreuungsmöglichkeit für rund 150 Kinder geschaffen werden.

Präsident Lohrbach würdigte in seiner Ansprache die Leistung des Bundespolizisten und hob die besondere Bedeutung der Afghanistanspange hervor: "Sie haben mit Ihrem Einsatz dazu beigetragen, dass Deutschland seine internationalen Verpflichtungen erfüllt und Afghanistan bei dem Aufbau einer rechtsstaatlichen Polizei geholfen wird!".

Hintergrund: Die Afghanistanspange ist eine Auszeichnung und Anerkennung der Bundesrepublik Deutschland für diejenigen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, die bereit sind, sich den besonderen Herausforderungen eines Einsatzes der Projektgruppe Polizeiliche Aufbauhilfe Afghanistan zu stellen. Sie wurde im Dezember 2010 durch das Bundesministerium des Innern als Auszeichnung für die eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten eingeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: