Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Bettlerin vergisst die Zeit und zieht Notbremse

Frankfurt am Main (ots) - Weil eine 44-jährige Frankfurterin am Donnerstag, gegen 20 Uhr, im Frankfurter Hauptbahnhof beim Betteln im Zug die Zeit vergaß, zog sie bei Abfahrt des Zuges die Notbremse, schlug auf den Zugbegleiter ein und flüchte danach aus dem Zug.

Um Reisende nach Geld anzubetteln stieg die Frankfurterin in einen abfahrbereiten Regionalexpress. Was sie beim Betteln völlig vergessen hatte, war die bevorstehende Abfahrt des Zuges. Als sich die Türen schlossen und der Zug abfuhr, zog sie kurzentschlossen die Notbremse. Als der Zugchef die Frau zur Rede stellte und ihr mitteilte, dass er die Bundespolizei rufen wird, schlug sie sofort auf ihn ein. Danach flüchtete sie auf den Bahnsteig, wo sie von Mitarbeitern des Bahnsicherheitsdienstes bis zum Eintreffen einer Streife der Bundespolizei festgehalten wurde.

Nach Feststellung ihrer Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen und Körperverletzung, wurde sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Ströher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: