Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Rucksack mit 30.000 Euro in S-Bahn vergessen

Frankfurt/Wiesbaden (ots) - Ein 61-jähriger US-Amerikaner hat am Samstagmorgen, gegen 10 Uhr, seinen Rucksack mit 30.000 Euro in bar , auf der Fahrt vom Frankfurter Flughafen nach Wiesbaden, in einer S-Bahn vergessen.

Nachdem er im Hauptbahnhof Wiesbaden die S-Bahn verlassen hatte, bemerkte er erst einige Minuten später, dass er seinen Rucksack vergessen hatte.

Als er sofort zur S-Bahn zurücklief, war der Rucksack bereits verschwunden. Nachdem er den Verlust bei der Bundespolizei meldete, suchten Beamte den gesamten Bahnhof ab. Trotz intensiver Suche blieben der Rucksack und das Bargeld unauffindbar.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: