Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Schlägerei endet in der Klinik

Frankfurt am Main (ots) - Im Frankfurter Hauptbahnhof kam es am Dienstagabend zu einer Schlägerei, die für einen 42-jährigen Mann aus Schwetzingen mit einem Kieferbruch und einem Aufenthalt in den Uni-Kliniken Frankfurt am Main endete.

Eine Streife der Bundespolizei konnte einen 23-jährigen Frankfurter noch am Tatort festnehmen. Zwei weiteren Tätern gelang die Flucht, die auch im Rahmen der eingeleiteten Fahndung bisher nicht gestellt werden konnten.

Nach Aussage von Zeugen war es zwischen den Beteiligten zu einer erst verbal geführten Auseinandersetzung gekommen, die wenig später eskalierte und mit Faustschlägen und Tritten endete.

Nach seiner Festnahme wurde der 23-jährige zur Wache gebracht, wo nach Feststellung seiner Personalien ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: